Produkt Schlagwörter

Top 7 Räucherungen mit Drachenblut und Hintergrundinfos

Top 7 Räucherungen mit Drachenblut und Hintergrundinfos

Was ist das Besondere an Räucherungen mit Drachenblut?

Das Räucherwerk mit der Bezeichnung Drachenblut galt in früheren Zeiten als wahrlich mystische Substanz, die hauptsächlich für magische und kulturelle Rituale eingesetzt wurde. Bei dem Drachenblut handelt es sich um das blutrote Harz der Pflanze Daemonorops draco, die vor allem im asiatischen Raum gedeiht. Über viele Jahre geriet das Drachenblut in vielen Regionen in Vergessenheit, doch heutzutage erfreut sich das Räucherwerk einer wahren Wiederbelebung und einer immer größer werdenden Beliebtheit. Dieser Umstand kann in erster Linie auf den einzigartigen, würzigen und herben Duft von Drachenblut und auf die bereit gefächerte Wirkungsweise von diesem Harz zurückgeführt werden. Immer mehr Menschen setzten Drachenblut heute wieder bevorzugt für spirituelle und heilsame Räucherungen und als Grundlage für individuelle Räuchermischungen ein.

Wie wirkt Drachenblut im Rahmen von Räucherungen?

Räucherungen mit Drachenblut zeichnen sich in erster Linie durch eine hervorragende schützende Wirkung vor negativen Energien aus. Daher wird Drachenblut traditionell seit vielen Epochen für Räucherungen im Rahmen von Schutzritualen eingesetzt. Eine Räucherung mit Drachenblut bildet eine schützende Atmosphäre in den jeweiligen Räumlichkeiten und um heilige Orte der Spiritualität. Zeitgleich werden bereits vorhandene negative Energien vertrieben, negative Gedanken lösen sich nach und nach auf und machen der Positivität im Leben platz. In vergangenen Zeiten wurden mithilfe der Drachenbluträucherungen auch gezielt böse Geister ferngehalten, damit die spirituelle Praxis und magische Rituale ungestört vonstatten gehen konnten. Ein weiterer klarer Positivaspekt von Drachenblut stellt der Umstand dar, dass dieses Räucherwerk in der Lage ist, die Wirkung anderer Räuchermittel effektiv zu verstärken. Somit eignet sich Drachenblut hervorragend für eine individuelle Räuchermischung.

Drachenblut – ein traditionelles Heilmittel

In vergangenen Tagen wurde Drachenblut nicht nur ausschließlich für magische und spirituelle Räucherungen, sondern auch als wirksames Heilmittel eingesetzt. So wurden mit dem äußerlich angewendeten Drachenblut beispielsweise Wunden und Skorbut behandelt. Grundlegend weist Drachenblut eine sehr gute antiseptische Wirkung auf, die sich auch bei der Räucherung wunderbar entfaltet. Innerlich fand Drachenblut früher Verwendung bei Durchfallerkrankungen.

Für welche Räucherungen eignet sich Drachenblut besonders?

Nachfolgend nun einige beispielhafte Verwendungszwecke von Drachenblut als Räuchermittel. Mit anderen Räuchermitten vermischt, bietet sich das Drachenblut für alle erdenklichen Räucherungen an, da dieses Harz, wie bereits erwähnt, die Wirkungsweisen weiterer Räuchermittel effektiv verstärken kann. Drachenblut eignet sich beispielsweise besonders gut

  1. für Schutzräucherungen und im Rahmen von Schutzritualen
  2. zur Reinigung der Wohnung von negativen Energien
  3. um böse Geister und negative Energien fernzuhalten
  4. für die Förderung von Heilungsprozessen
  5. als unterstützendes Räucherwerk für individuelle Räuchermischungen
  6. für Räucherungen vor oder während der spirituellen Praxis
  7. für das Vertreiben von negativen Gedanken
Print Friendly
No Comments

Post a Comment

Native Spirit wünscht Ihnen gute Festtage und ein gutes Neues Jahr! Nutzen Sie vielleicht die Rauhnächte und -tage auch für etwas Besinnung! Und wir versenden auch zwischen den Tagen. Termine: Bitte bis zum 17.12 vormittags bestellen (Express 21.12 Abends) für Weihnachtszustellung (DE) Verstanden