Produkt Schlagwörter

Die Schwitzhütte dient der Gesundheit und Spiritualität

Die Schwitzhütte dient der Gesundheit und Spiritualität

Die Schwitzhütte dient der Gesundheit und Spiritualität

Die Schwitzhütte findet sich in nahezu jeder Tradition der nordamerikanischen Ureinwohner und nimmt sowohl in den Heilsystemen als auch in der Spiritualität dieser Naturvölker einen ungemein wichtigen Stellenwert ein. Grundlegend dienen Schwitzhütten-Rituale sowohl der vorbereitenden Reinigung für spirituelle Zeremonie, der Gesundhaltung von Körper und Geist als auch der Heilung von bestimmten Erkrankungen. In einer Schwitzhütte werden hohe Temperaturen erzeugt, woraus sich ein ähnlicher Effekt ergibt, wie in einer modernen Sauna. Ferner werden im Rahmen von Schwitzhüttenritualen spezielle Räucherungen durchgeführt, welche ebenfalls der Reinigung, der spirituellen Praxis und der Heilung dienen.

Das Schwitzhüttenritual – der Ablauf

Ein Schwitzhüttenritual wird in den meisten Fällen von einem Ritualleiter durchgeführt, wobei es sich häufig um einen Schamanen handelt. Bereits die Vorbereitung stellt ein ungemein wichtiger Aspekt des eigentlichen Rituals dar. Somit gehören das Holzsammeln, das Entzünden des Feuers sowie das Sammeln und Beheizen von Steinen und das Verschließen der Schwitzhütte ebenso zum Ritual, wie auch das Verweilen in der Hütte und die Räucherungen. Häufig werden bereits bei der Vorbereitung des Rituals, wie auch im Rahmen des Schwitzhüttenrituals selbst, heilige Gesänge angestimmt, die von Trommeln und traditionellen Instrumenten begleitet werden. In den meisten Traditionen weisen die Schwitzhüttenrituale folgenden Ablauf auf:

1. Vorbereitung des Schwitzhüttenrituals, alles meist sehr achtsam, eventuell mit der Errichtung der Schwitzhütte, dem Holzsammeln, dem Entzünden des Feuers, dem Sammeln und Erwärmen von Steinen, den reinigenden Räucherungen und heiligen Gesängen.

2. Beginn des eigentlichen Rituals in der Schwitzhütte mit der Einladung der Ahnen und guten Geistern.

3. Das Bedanken für das eigene Leben, für die Erfahrungen und für alles, was die Ritualteilnehmer bisher in ihrem Leben erlernen und erleben durften.

4. Das Bitten um Gesundheit, Wohlstand, Einsicht und Wissen sowie für positive Energie für sich selbst und für andere Personen.

5. Das Geben von Opfergaben, von positiver Energie, Wissen und Liebe. Dieser Ritualabschnitt dient häufig auch dem Loslassen von negativen Eigenschaften und Energien.

6. Visionen empfangen. Dieser Abschnitt des Schwitzhüttenrituals wird zumeist in Stille durchgeführt und dient der Innenschau und dem Empfangen von wichtigen Einsichten und Visionen.

7. Abschluss des Schwitzhüttenrituals.

In jedem dieser Abschnitte werden Aufgüsse in der Schwitzhütte durchgeführt, wobei die erhitzen Steine mit Wasser übergossen werden.

Verwendete Kräuter sind neben dem weißen Salbei zum reinigen des Platzes und der Personen von negativen Energien Süßgras (für die Anziehung guter Energien) und auch Zeder oder weitere Kräuter. Wasser kommt dabei ein wichtiger Part zu, ebenso wie das spüren und einfühlen in die Natur.

 

Print Friendly
No Comments

Post a Comment

Native Spirit wünscht Ihnen gute Festtage und ein gutes Neues Jahr! Nutzen Sie vielleicht die Rauhnächte und -tage auch für etwas Besinnung! Und wir versenden auch zwischen den Tagen. Termine: Bitte bis zum 17.12 vormittags bestellen (Express 21.12 Abends) für Weihnachtszustellung (DE) Verstanden